Die richtige Schriftgröße im Lebenslauf wählen

Wer beruflich andere Wege einschlagen und eine neue Stelle antreten möchte, ist auf eine aussagekräftige Bewerbung angewiesen. Sie sollte nicht nur die eigenen Qualifikationen und Stärken bestmöglich zum Ausdruck bringen, sondern auch allen formalen Anforderungen genügen und beim zukünftigen Arbeitgeber einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Neben dem Anschreiben, das sich direkt an den Arbeitgeber richtet und die Fähigkeiten zusammenfasst, ist der Lebenslauf das Herzstück einer jeden Bewerbungsmappe. Doch während der Inhalt des Lebenslaufs schnell erstellt ist, bereitet die formale Gestaltung häufig Probleme. Wer mit seiner Bewerbung überzeugen möchte, sollte im Lebenslauf wie im Anschreiben die richtige Schriftgröße wählen.

Das 12-14-16-System für Fließtexte und Überschriften

Als Richtlinie für die Lebenslauf Schriftgröße dient das 12-14-16-System. Danach sollte der fließende Text, der die einzelnen Stationen des beruflichen Werdegangs beschreibt, in der Schriftgröße 12 verfasst werden. Für die Zwischenüberschriften, mit denen der Lebenslauf in die persönlichen Daten, die Schulbildung, die Ausbildung, die beruflichen Erfahrungen und die zusätzlichen Qualifikationen eingeteilt wird, sowie für die Adresszeile am oberen Rand des Lebenslaufs sollte die Lebenslauf Schriftgröße 14 genutzt werden. Für die Hauptüberschrift, die häufig nur aus dem Wort “Lebenslauf” besteht, aber auch den Namen des Bewerbers enthalten kann, wird folglich die Schriftgröße 16 gewählt.

 

[button font_size=”20″ color=”#c8232b” text_color=”#ffffff” url=”/vorlagen-kategorie/lebenslaufvorlagen/”]Falls Sie sich bei dem Lebenslauf schwer tun, finden Sie HIER von Experten erstellte, professionelle Lebenslaufvorlagen.[/button]

 

Durch das 12-14-16-System wird der Lebenslauf leserlich und übersichtlich strukturiert: Der Fließtext ist platzsparend klein geschrieben, aber deutlich lesbar. Die einzelnen Überschriften heben sich vom Text ab, ohne zu stark ins Auge zu fallen. Wer weitere Akzente setzen möchte, kann einzelne Passagen oder Überschriften fett oder kursiv schreiben oder auch unterstreichen. Diese Veränderungen der Schrift sollten jedoch sparsam eingesetzt werden, um die seriöse Optik des Lebenslaufs zu erhalten.

Eine Alternative zum 12-14-16-System ist das 11-13-15-System. Dabei wird der Fließtext in der Lebenslauf Schriftgröße 11, die Teilüberschriften und die Adresszeile in der Schriftgröße 13 und die Hauptüberschrift in der Schriftgröße 15 verfasst. Der Wechsel zum 11-13-15-System ist besonders dann empfehlenswert, wenn der Lebenslauf im 12-14-16-System nur mit wenigen Zeilen eine zusätzliche Seite bedeckt und durch die geringfügige Verkleinerung der Lebenslauf Schriftgröße eine ganze Seite eingespart werden kann.

Die Schriftart beeinflusst die Lebenslauf Schriftgröße

Die Wahl der richtigen Schriftgröße ist auch von der Schriftart abhängig. Für den Lebenslauf werden – ebenso wie für das Anschreiben – neutrale Schriftarten empfohlen, die seriös und schlicht wirken. Die beiden gängigsten Schriftarten sind Times New Roman und Arial. Wer seinen Lebenslauf in der Schriftart Times New Roman verfasst, sollte auf das 12-14-16-System zurückgreifen, die Schriftart Arial wird häufig mit dem 11-13-15-System kombiniert. Wird eine andere Schriftart für den Lebenslauf gewählt, hängt die Wahl der Schriftgröße vor allem von der Leserlichkeit und der Formatierung ab. Wer sicher gehen möchte, sich für die richtige Lebenslauf Schriftgröße zu entscheiden, testet beide Systeme und wählt nach einem Probedruck die ansprechendere Variante aus.