Der Beruf Bauzeichner/in

Die Ausbildung zum Bauzeichner dauert 3 Jahre. Man kann zwischen folgenden vier Schwerpunkten wählen: Straßen- und Landschaftsbau, Ingenieurbau, Tiefbau und Architektur. Wer sich für den Beruf entscheidet, sollte über ein räumliches Vorstellungsvermögen, sowie gute technische und mathematische Kenntnisse besitzen, um maßstabsgerechte Bauzeichnungen und Entwurfsskizzen anfertigen zu können.

Die Vorgaben für diese.geben Bauingenieure und Architekten. Früher wurden Baupläne von Hand gezeichnet, heute geschieht dies mithilfe des Computers, CAD-Programme werden für die Erstellung der Baupläne benutzt. Das Betätigungsfeld eines Bauzeichners ist recht abwechslungsreich, weil neben der Anfertigung der Bauzeichnungen auch noch leichte Vermessungsarbeiten von einem Bauzeichner übernommen werden können. Wer Technik, Mathematik, aber auch die Arbeit im Freien mag, hat die besten Voraussetzungen als Bauzeichner.

Falls Sie sich für den Beruf des Bauzeichners / Bauzeichnerin interessieren finden Sie hier unsere professionellen Bewerbungsvorlagen.

Ausbildung und Verdienst eines Bauzeichners

Wer den Beruf des Bauzeichners ausüben möchte, muss eine dreijährige Ausbildung einplanen. Im ersten Ausbildungsjahr bekommt ein Auszubildender zum Bauzeichner 750 Euro vergütet, im zweiten Lehrjahr 790 Euro und im dritten Lehrjahr 850 Euro. Wer nach der Ausbildung eine Bewerbung als Bauzeichner verfasst, um bei einem anderen Arbeitgeber arbeiten zu können, kann ein Anfangsgehalt von 1500 bis 2100 Euro erwarten. Bei der Ausbildung kann man zwischen folgenden vier Schwerpunkten wählen: Straßen- und Landschaftsbau, Ingenieurbau, Tiefbau und Architektur. Die Höhe des Gehalts richtet sich nach der Art des Unternehmens, für das man als Bauzeichner tätig ist. Bauzeichner können im öffentlichen Dienst, aber auch bei privaten Architekten tätig sein.

Voraussetzungen für den Beruf des Bauzeichners

Wer sich für den Beruf entscheidet und eine Anschreiben verfassen möchte, sollte über ein räumliches Vorstellungsvermögen, sowie gute technische und mathematische Kenntnisse besitzen, um maßstabsgerechte Bauzeichnungen und Entwurfsskizzen anfertigen zu können. Die Vorgaben für diese.geben Bauingenieure und Architekten. Um eine passende Anstellung finden zu können, sollte man sich auch eine Bewerbung als Bauzeichner zu Architekten und Bauingenieure schicken. Auch wenn die Ideen, nach denen Baupläne gezeichnet werden von Architekten und Bauingenieuren entwickelt werden, muss ein Bauzeichner ausreichend Kreativität und Vorstellungsvermögen besitzen, sich diese in der Fantasie vorstellen zu können.

Wer erfolgreich eine Bewerbung als Bauzeichner versenden möchte, sollte einen Bezug zum Bauwesen und zur Architektur haben, Früher wurden Baupläne von Hand gezeichnet, heute geschieht dies mithilfe des Computers, CAD-Programme werden für die Erstellung der Baupläne benutzt. Das Betätigungsfeld eines Bauzeichners ist recht abwechslungsreich, weil neben der Anfertigung der Bauzeichnungen auch noch leichte Vermessungsarbeiten von einem Bauzeichner übernommen werden können. Wer Technik, Mathematik, aber auch die Arbeit im Freien mag, hat die besten Voraussetzungen als Bauzeichner, Kreativität und Fantasie dürfen allerdings nicht fehlen.

Schreibt ein Mann eine Bewerbung als Bauzeichner, kann er mit einem höheren Gehaltsangebot rechnen, als eine weibliche Mitbewerberin. Ein finanzieller Unterschied zwischen den Geschlechtern von ca. 300 Euro ist keine Seltenheit.

Berufschancen als Bauzeichner

Hat man seine Ausbildung als Bauzeichner beendet, lohnt es sich eine Bewerbung als Bauzeichner in die südlichen Bundesländer, wie Baden-Württemberg oder Bayern zu versenden. Im Süden Deutschlands werden nicht nur Bauzeichner gesucht, sondern auch die Gehaltsangebote können sich sehen lassen. Die angebotenen Gehälter für Bauzeichner liegen oberhalb des gesamtdeutschen Durchschnitts. Ohne die Arbeit eines Bauzeichners kann kein Bau entstehen.

Architekten und Bauingenieure sind Ideenträger und entwickeln Skizzen, damit diese aber auch in die Tat umgesetzt und gebaut werden können, werden Pläne benötigt, nach denen jeder auf dem Bau arbeiten kann. Bauzeichner erfüllen diese Aufgabe zuverlässig. Sie zeichnen Baupläne nach den Skizzen der Architekten oder Bauingenieure. Daher macht es auch immer Sinn, eine Bewerbung als Bauzeichner an Architekten- und Ingenieurbüros zu richten. Die Baupläne werden zwar nicht mehr mit der Hand gezeichnet, sondern mithilfe eines Computer, aber auch der ist ohne das Können eines Bauzeichners nutzlos. Solange gebaut wird, werden auch Bauzeichner benötigt.

Die meisten Bewerbungen als Bauzeichner kann man in die Regionen schicken, in denen am meisten gebaut wird. Aus diesem Grund ist momentan die Nachfrage an Bauzeichner im Osten Deutschlands geringer, als im Süden der Republik.


Schreibe einen Kommentar